Über uns

Die Projekt-S2 GmbH ist spezialisiert auf die Planung, Baudurchführung und Projektsteuerung von Bauvorhaben. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, auch im Umgang mit Kooperationspartnern, sind wir in der Lage Ihrem Bauprojekt die kompletten Leistungen gemäß HOAI und AHO zur Verfügung zu stellen. Erfahrungen aus diversen Bauprojekten von der Planung über die Durchführung bis zur Koordination und Steuerung der Bauvorhaben zeichnen uns zu einem verlässlichen Partner aus.

Referenzen

Zoologischer Garten Berlin

Verschaffen Sie sich einen Eindruck über unsere Tätigkeiten. An dieser Stelle präsentieren wir Ihnen in den einzelnen Kategorien unsere Referenzprojekte. Wenn Sie Fragen haben oder ausführlichere Informationen benötigen stehen wir Ihnen gern auch jederzeit telefonisch zur Verfügung.

Lageplan_Legende_Zoo

Neu- und Umbau Flamingowinterquartier

Bei der Umgestaltung um 1870 des Berliner Zoo’s sind neben der Ausforstung auch viele Seen enstanden. Unter anderem auch der Vielwaldstätter See. An ihm gelegen befindet sich die in den Jahren 1957/58 erbaute Flamingoanlage. 2007 wurde das Winterquartier der Flamingos um einen Neubau ergänzt. Dabei wurde die Nutzfläche vergrößert, um somit einer artgerechte Unterbingung der Tiere für den Winter gerecht zu werden.

Realisierung: 2007
Bauherr: Zoologischer Garten Berlin AG
Projektgröße: 152,26 m² (BGF)
Gesamtbaukosten: rund 5,85 Mio. €
Leistungsumfang: HOAI Leistungsphasen 6-9

Neu- und Umbau Antilopenhaus

Das 1871-72 von den Architekten Hermann Ende und Wilhelm Böckmann erbaute Antilopenhaus ist das einzig heute noch erhaltene Bauwerk, im Zoologischen Garten Berlin, aus dieser Zeit. Das Gebäude ist mit arabischen und orientalischen Architekturformen verziert und soll somit die Herkunft der Tiere verdeutlichen. Der Wiederaufbau nach dem Krieg erfolgte in den Jahren 1952 und 1956. Erst in den 1980er Jahren wurde das Gebäude vollständig restauriert. In den Jahren 2007, 2008 und 2009 wurden zur Reduktion des jährlichen Energiebedarfes ein bauphysikalisches Gesamtkonzept entwickelt, mit dem Ergebnis folgender baulicher Veränderungen:
• Neubau der Kuppelkonstruktion inkl. Sonnenschutzverglasung gemäß historischer Ausrichtung
• Einbau einer Raumlufttechnischen Zu- und Abluftanlage für den Besucherbereich
• Neubau der innenliegenden Deckenkonstruktion im Gehegebereich
• Sanierung der kompletten historischen Fassade

Realisierung: 2007/2008/2009
Projektgröße: 4.351,03 m² (Fassade + Dächer + Kuppel + Besucherbereich)
Gesamtbaukosten: rund 2,7 Mio. €
Leistungsumfang: HOAI Leistungsphasen 1-9

Neubau Wirtschaftshof

Um 1880 tauchte zum ersten mal der Begriff „Wirtschaftshof“ in Verbindung mit dem Zoologischen Garten Berlin auf. Dabei handelte es sich um mehrere Versorgungseinrichtungen gegenüber des heutigen Aquariumsgeländes. 1956 wurde ein Geländetausch vollzogen. Der im Jahr 1962 eröffnete Wirtschaftshof befindet sich heute auf dem nordwestlich, etwas abseits vom Besuchergeschehen, gelegenen Areal. Von 2007 bis 2009 wurde ein den heutigen Ansprüchen gerecht werdender Neubau mit sämtlichen Versorgungs-, Handwerks-, und vielen weiteren zoologischen Einrichtungen errichtet.

Realisierung: 2007-2009
Bauherr: Zoologischer Garten Berlin AG
Projektgröße: 13.712,76 m² (Gebäude + Außenanlagen)
Gesamtbaukosten: rund 17,6 Mio. €
Leistungsumfang: AHO Leistungsphasen 1-9

Neu- und Umbau Nagetierhaus und Freianlagen

1903 wurden mit den Anlagen für Wassernagetiere und Meerschweinchenverwandte die ersten Freianlagen mit natürlich gestalteten Lebensraum erschaffen. In den Jahren 2009/10 wurde das Nagetierhaus um- und teilweise neugebaut. Dabei wurde viel Wert auf die artgerechte Gestaltung der Gehege und die Nutzungsfreundlichkeit für die Tierpfleger gelegt.

Realisierung: 2009/2010
Bauherr: Zoologischer Garten Berlin AG
Projektgröße: 538,31 m² (Gebäude + Freianlage)
Gesamtbaukosten: rund 403.000,00 €
Leistungsumfang: HOAI Leistungsphasen 6-9

Umbau und Sanierung Bergtierfelsen

Im Jahr 1938 wurde die natürlich anmutende Gebirgstieranlage, hinter dem Eingang des Löwentores errichtet. Die in die Jahre gekommene Baukonstruktion und die teilweise noch historischen Felsformationen wurden einer baulichen instandsetzung unterzogen, ohne die historische Anmutung zu verändern.

Realisierung: 2009/2012
Bauherr: Zoologischer Garten Berlin AG
Projektgröße: 2.721,61 m² (Gebäude + Freianlagen)
Gesamtbaukosten: rund 1,7 Mio. €
Leistungsumfang: HOAI Leistungsphasen 1-9

Neu- und Umbau Elefantenhaus

Einer der ersten Neubauten im Zoologischen Garten nach dem zweiten Weltkrieg war das Elefantenhaus. Erst im Jahre 1987/88 wurde das Gebäude zum ersten mal saniert und energetisch aufgewertet. In den Jahren 2009/10 sowie 2014 wurde das Elefantenhaus innen komplett umgestaltet und die Außenanlagen ein weiteres mal, zum Wohl der Tiere, vergrößert.

Realisierung: 2009/2010/2014
Bauherr: Zoologischer Garten Berlin AG
Projektgröße: 1.834,27 m² (Gebäude)
Gesamtbaukosten: rund 513.000,00 €
Leistungsumfang: HOAI Leistungsphasen 1-9

Restauratorische Instandsetzung „Centaur & Nymphe“

Seit 1901 steht die Marmorgruppe „Centaur und Nymphe“ von Reinhold Begas vor dem Antilopenhaus. Die Plastik wurde komplett restauratorisch instandgesetzt und erstrahlt an der gleichen Stelle, wie vor über 100 Jahren.

Realisierung: 2010-2013
Bauherr: Zoologischer Garten Berlin AG
Projektgröße: 1 Stück
Gesamtbaukosten: rund 73.000,00 €
Leistungsumfang: HOAI Leistungsphasen 1-9

Neubau Vogelhaus

In der großen Sanierungs- und Umbauphase wurde 1872 im Zoologischen Garten Berlin das Vogelhaus eröffnet. Die Zerstörung dieses Gebäudes im 2. Weltkrieg machte ein Neubau im Jahre 1960-1962 notwendig. In Hinblick auf sich immer weiterentwickelnde Artenschutzvorgaben entschloss man sich im Jahr 2010 für einen Neubau an gleicher Stelle.

Realisierung: 2010-2013
Bauherr: Zoologischer Garten Berlin AG
Projektgröße: 10.382,63 m² (Gebäude + Freianlagen)
Gesamtbaukosten: rund 12,5 Mio. €
Leistungsumfang: AHO Leistungsphasen 1-9

Umbau und Sanierung Verwaltungsgebäude

Die Verwaltung gegenüber des Bahnhofes Zoologischer Garten Berlin wurde in den Jahren 1956-1957 errichtet und in den Jahren 1973-1975 sowie 1988-1989 um zwei Anbauten erweitert. Zwischen den Jahren 2010-2014 erfolgte der erneute Umbau und die Sanierung sowohl der äußeren Gebäudehülle, wie auch der zeitgemäße Umbau aller Innenbereiche zu einem repräsentativen Verwaltungsgebäude.

Realisierung: 2010-2011 / 2012-2014
Bauherr: Zoologischer Garten Berlin AG
Projektgröße: 1.238,92 m²
Gesamtbaukosten: rund 1,1 Mio. €
Leistungsumfang: HOAI Leistungsphasen 1-9

Neubau Bartaffenfreianlage

Die Errichtung des ursprünglichen „Affenfelsen“ wurde 1932 fertiggestellt. Auf Grund stetig höherer Anforderungen an die Haltungsbedingungen, entschloss man sich 2011, eine Vergrößerung der ursprünglichen Freianlage vorzunehmen.

Realisierung: 2011
Bauherr: Zoologischer Garten Berlin AG
Projektgröße: 301,75 m² (Freianlage)
Gesamtbaukosten: rund 299.000,00 €
Leistungsumfang: HOAI Leistungsphasen 1-9

Neu- und Umbau Mandrillfreianlage

Das ursprüngliche Affenpalmenhaus wurde zwischen 1924 bis 1926 errichtet. Es wurde im zweiten Weltkrieg weitesgehend zerstört. Ende der 1950er bis Mitte der 1960er Jahre enstand das heutige Affenhaus. Zwischen 1985 und 1987 wurden die Außenanlagen um ein vielfaches vergrößert. Im Jahr 2013 entschloss man sich, die Freianlage in den historischen Grenzen zu erweiteren.

Realisierung: 2013
Bauherr: Zoologischer Garten Berlin AG
Projektgröße: 462,04 m² (BGF)
Gesamtbaukosten: rund 383.000,00 €
Leistungsumfang: HOAI Leistungsphasen 1-9

Restauratorische Instandsetzung „Tempel Leda mit dem Schwan“

Der 1898 errichtete Tempel am Intercontiteich (ehemals Neptunteich) ist ein im griechischem Stil umkleidetes Pumpenhäuschen. In dem Tempel befindet sich die Skulptur „Leda mit dem Schwan“ des Bildhauers Cuno v. Uechtritz-Steinkirch. 2004 umfasste die restauratorische Instandsetzung des Tempels neben der Restaurierung der Marmorskulptur, auch die Sanierung der Fassade sowie die Sanierung der Verlobungsbrücke. 2014 bis 2015 wurde der hintere Teil des Tempels ebenfalls restauratorisch instandgesetzt.

Realisierung: 2004-2005 / 2014-2015
Bauherr: Zoologischer Garten Berlin- AG
Projektgröße: 1 Stück
Gesamtbaukosten: rund 149.000,00 €
Leistungsumfang: HOAI Leistungsphasen 1-9

Neubau Besuchereingang Löwentor

Das Löwentor hat eine mehr als hundertjährige Tradition und steht unter Denkmalschutz. Seit 1988 zieren wieder die Löwenskulpturen den Haupteingang am Hardenbergplatz. Um den ansteigenden Besucheransturm gerecht zu werden, wurde die komplette Eingangssituation, dazu zählen sämtliche Kassenbereiche und der Vorplatz, umgestaltet.

Realisierung: 2014-2016
Bauherr: Zoologischer Garten Berlin AG
Projektgröße: 2.872,10 m² (Gebäude + Freianlagen)
Gesamtbaukosten: rund 4,23 Mio. €
Leistungsumfang: AHO Leistungsphasen 1-9

Neubau eines Souvenirshops am Elefantentor

Das originalgetreu restaurierte Elefantentor ist das Wahrzeichen des Berliner Zoologischen Gartens. Zur Erweiterung der Ausgangsbereiche am Elefantentor, wurde ein Verkaufsshop für Merchandise errichtet.

Realisierung: 2015-2016
Bauherr: Zoologischer Garten Berlin AG
Projektgröße: 146,84 m² (NF)
Gesamtbaukosten: rund 541.000,00 €
Leistungsumfang: AHO Leistungsphasen 1-9

Neu- und Umbau Adlerschlucht

Der „Adlerfelsen“ wurde im Jahr 1910 errichtet und 1964 wieder notdürftig aufgebaut.
Zur Aufwertung der Raubvogelanlage im Berliner Zoo, wurden alle Gebäudeteile komplett
instandgesetzt. Die Felsgestaltung wurde einer umfangreichen Sanierung unterzogen und farblich der Landschaftsgestaltung angepasst. Die Themenschwerpunkte der begehbaren Außenvolieren sind „Nordische Eulen“ und „Afrika“. Die neu erschaffenen Freifluganlagen haben eine Grundfläche von ca. 800 m² und bieten den Besuchern einen direkten Kontakt zu den Vögeln.

Realisierung: 2016-2018
Bauherr: Zoologischer Garten Berlin AG
Projektgröße: 3.242,15 m² (Gebäude + Freianlagen + Volieren)
Gesamtbaukosten: rund 3,67 Mio. €
Leistungsumfang: HOAI Leistungsphasen 1-9

Umbau und Sanierung Raubtierhaus

Das 1973 errichtete Raubtierhaus ist in anbetracht der Größe und der artgerechten Haltung in die Jahre gekommen. Der aktuelle Umbau wird im Jahr 2019 fertiggestellt und der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Realisierung: 2016-2019
Bauherr: Zoologischer Garten Berlin AG
Projektgröße: 9.821,68 m² (Gebäude + Freianlagen)
Gesamtbaukosten: angesetzt 8,0 Mio. €
Leistungsumfang: AHO Leistungsphasen 1-9

Referenzen

Tierpark Berlin

Verschaffen Sie sich einen Eindruck über unsere Tätigkeiten. An dieser Stelle präsentieren wir Ihnen in den einzelnen Kategorien unsere Referenzprojekte.
Wenn Sie Fragen haben oder ausführlichere Informationen benötigen stehen wir Ihnen gern auch jederzeit telefonisch zur Verfügung.

Lageplan_Legende_Tierpark

Maßnahmen zur Attraktivitätssteigerungen

Die Maßnahmen zur Attraktivitätssteigerung im Tierpark Berlin Friedrichsfelde GmbH beinhaltet u. a. die Neugestaltung des Haupteinganges und die Sanierung der Freilichtbühne. Diese wird für tägliche Tiershows und andere Veranstaltungen genutzt. Des Weiteren wurde der Spielplatz „Strandperle“ saniert und die Spielgeräte renoviert. Hinzukommt ein weiterer Waldspielplatz „Fabelwald“ mit dem Motto „Ab in die Wildnis“.

Realisierung: 2015-2017
Bauherr: Tierpark Berlin Friedrichsfelde GmbH
Projektgröße: 13.071,05 m²
Gesamtbaukosten: angesetzt: 2,8 Mio. €
Leistungsumfang: HOAI Leistungsphasen 1-9

Umbau Alfred-Brehm-Haus

Das Alfred-Brehm-Haus wird im Zusammenhang mit den Maßnahmen zur Attraktivitätssteigerung umgestaltet und aufgewertet. Der Fokus liegt dabei zukünftig auf die artgerechte Haltung und unter der Berücksichtigung des Denkmalschutzes. Hierfür werden die Außenanalgen sowie die Innenanlagen zum Teil Vergrößert und/oder neugestaltet. Tier, Besucher und Angestellte sollen eine angenheme und zeitgemäße Atmosphäre genießen können.

Realisierung: 2015-2019
Bauherr: Tierpark Berlin Friedrichsfelde GmbH
Projektgröße: 15.810,00 m²
Gesamtbaukosten: angesetzt: 3,97 Mio. €
Leistungsumfang: AHO Leistungsphasen 1-9

Referenzen

Aquarium Berlin

Restauratorische Sanierung Fassade Aquarium

Das Aquarium wurde am 18.08.1913 eröffnet und die Baukosten betrugen damals 1,14 Millionen Reichsmark. Der Wiederaufbau nach dem zweiten Weltkrieg erfolgte in den Jahren von 1952 bis 1959 und im Jahr 1983 wurde die erste große Sanierung, unter anderem die Mosaike und Reliefs an der Fassade, durchgeführt. In den Jahren 2008-2009 erfolgte die Grundinstandsetzung aller Fassadenflächen unter Beachtung denkmalpflegerischer Gesichtspunkte.

Realisierung: 2008/2009
Bauherr: Zoologischer Garten Berlin AG
Projektgröße: 2.227,60 m²
Gesamtbaukosten: rund 194.000,00 €
Leistungsumfang: HOAI Leistungsphasen 1-9

Neubau Koibecken Aquarium

Grundinstandsetzung aller erdberührenden Bauteile auf der Zoo Seite gegen nichtdrückendes Wasser, inkl. Instandsetzung und Neugestaltung des Koibeckens.

Realisierung: 2010
Bauherr: Zoologischer Garten Berlin AG
Projektgröße: 219,24 m²
Gesamtbaukosten: rund 330.000,00 €
Leistungsumfang: HOAI Leistungsphasen 1-9

Sanierung Haibecken Aquarium

Betoninstandsetzung, Abdichtung und Neugestaltung des Haibeckens, inkl. Umbau technischer Anlagen.

Realisierung: 2014-2015
Bauherr: Zoologischer Garten Berlin AG
Projektgröße: 141,28 m²
Gesamtbaukosten: rund 233.00,00 €
Leistungsumfang: HOAI Leistungsphasen 1-9

Referenzen

Sonstiges

Umbau Entbindungsstation

Realisierung: 2010-2012
Bauherr: Alexianer St. Josef Potsdam GmbH
Projektgröße: 271 m²
Gesamtbaukosten: rund 2,82 Mio. €
Leistungsumfang: Welche Leistungsphasen 1-9? AHO oder HOAI?

Sanierung und Umbau Haus 10 + 12

Der Gebäudekomplex ist 1936 errichtet und Anfang der 1950er Jahre zum Akutkrankenhaus umgebaut worden. Die Häuser 10 + 12 wurden mit geänderten Nutzungszwecken unter Einbeziehung der Dachgeschosse saniert. Die Bauabschnitte setzten sich aus dem Umbau und der Sanierung des Hauses 10 sowie weitere Teilmaßnahmen im Haus 12 zusammen.

Realisierung: 2010-2014
Bauherr: Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe gGmbH
Projektgröße: 9.463 m² (BGF)
Gesamtbaukosten: rund13,82 Mio. €
Leistungsumfang: Welche Leistungsphasen 1-9? AHO oder HOAI?

Umbau und Erweiterung des OP-Bereiches

Realisierung: 2014-2015
Bauherr: Evangelische Elisabeth Klinik Krankenhausbetriebs gGmbH
Projektgröße: 682 m²
Gesamtbaukosten: rund 2,92 Mio. €
Leistungsumfang: Welche Leistungsphasen 1-9? AHO oder HOAI?

Einbau von Sanitärzellen in den Stationen 6 + 7 im Haus B

Das 1920 gegründete Krankenhaus Waldfriede wurde seit seines Bestehens umfangreich erweitert. Mittlerweile verfügt das Krankenhaus über 7 Stationen und ca. 170 Betten. Die letzte Grundsanierung erfolgte vor rund 25 Jahren, wobei die Bäder nicht in die Zimmer integriert wurden. Um den zeitgemäßen Ansprüchen gerecht zu werden, wurden in den 26 Patientenzimmer eine Dusche, ein WC und ein Waschtisch nachgerüstet.

Realisierung: 2014-2016
Bauherr: Verein Krankenhaus Waldfriede e. V.
Projektgröße: 633,14 m² (NF)
Gesamtbaukosten: rund 1,72 Mio. €
Leistungsumfang: Welche Leistungsphasen 1-9? AHO oder HOAI?

Kontakt

Projekt-S2 GmbH
Budapester Straße 32
10787 Berlin

030 25 79 38 98